Donnerstag, 19. Oktober 2017

Das Festkomitee Kölner Karneval und sein Partner Deiters präsentieren den neuen Mottoschal zur Kölner Karnevalssession 2018

„Mer Kölsche danze us der Reih“ – Das Motto der Session 2018 betont ausdrücklich den hohen Stellenwert, den die Tradition des Tanzes im Kölner Karneval hat. Es ist eine Hommage an die vielen Tänzerinnen und Tänzer, die in den fröhlich-bunten Kostümen ihrer Gesellschaften das Publikum erfreuen.


Christoph Kuckelkorn (Präsident Festkomitee) und Herbert Geiss (Inhaber Deiters) präsentierten heute den neuen Mottoschal für die Session 2018. 
Foto: Festkomitee Kölner Karneval

Auch der Mottoschal der aktuellen Session greift dieses Thema auf – mit Elementen der Garde-Uniformen eines kölschen Tanzpaares. Heute Vormittag präsentierte Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval, gemeinsam mit Herbert Geiss, Inhaber des Festkomitee-Partners Deiters, das gute Stück, das mittlerweile schon Kultstatus genießt. Gemeinsam mit der Tanzmarie der KKG Nippeser Bürgerwehr luden sie zur Vorstellung aufs Parkett der Tanzschule van Hasselt. Die Nippeser Bürgerwehr stellt in dieser Session auch das Kölner Dreigestirn 2018.

Der Mottoschal verbindet das kölsche Gardetanzpaar: an einem Ende mit einem kurzen Garde-Plisseerock und am anderen Ende mit einer Garde-Ärmelmanschette. Kunterbunt greift er zudem die Farben der verschiedenen Kölner Tanzkorps auf. Das aktuelle Sessionsmotto sowie das Logo des Festkomitees Kölner Karneval komplettieren das Design. Dazu wartet ein besonderer Clou auf seinen Träger: Das Ende der Ärmelmanschette ist mit einem Reisverschluss versehen und kann zusätzlich als kleine Tasche genutzt werden.

„Mit unserem Motto wollen wir die Aufmerksamkeit bewusst auf die vielen dem Festkomitee angeschlossenen Tanzgruppen, Kinder- und Jugendtanzgruppen und Traditionskorps richten, die das ganze Jahr über mit viel Engagement und Leidenschaft trainieren, um in der Session das Publikum zu unterhalten“, betont Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn. „Ich freue mich ganz besonders, dass dies auch Deiters wieder mit seiner Umsetzung des Mottoschals hervorragend gelungen ist. Mein Dank gilt an dieser Stelle Herrn Geiss für diese erfolgreiche Partnerschaft.“

Wie in jedem Jahr werden mit dem Erlös auch 2018 wieder soziale Projekte unterstützt, u.a. fördert das Festkomitee damit den Nachwuchs in den ihm angeschlossenen Kinder- und Jugendtanzgruppen. “Der Mottoschal ist für mich in jedem Jahr eine ganz besondere Herzensangelegenheit“, so Deiters-Inhaber Herbert Geiss. „Wir haben damit nicht nur die Möglichkeit, den Jecken das Sessionsmotto auf den Leib zu schneidern, sondern können auch karitative Projekte im Karneval aktiv unterstützen.“

Auch die städtischen Streetworker werden wieder unterstützt. Sie sorgen in jeder Session im Straßenkarneval für die Sicherheit der feiernden Kinder und Jugendlichen. Ebenso profitieren Projekte entlang des Rosenmontagszuges vom Erlös, so zum Beispiel die kostenlosen Tribünen für Menschen mit Behinderung oder die Inklusions-Initiative „Mittendrin statt nur daneben“, die Menschen mit Behinderung die aktive Teilnahme am Zug ermöglicht.

Den Schal gibt es wie in jedem Jahr für kleine und große Jecken. Er kostet wie im Vorjahr 15 Euro für Erwachsene und 11 Euro für die Pänz. Der Mottoschal wird nur in limitierter Stückzahl produziert und ist deshalb inzwischen unter Sammlern heiß begehrt.

Daneben gibt es auch in dieser Session wieder weitere lizenzierte Motto-Artikel wie einen aufwendig gestalteten Frack als Mottokostüm 2018, T-Shirts, Aufnäher, Tattoos und Blinky-Anstecker. Alle Artikel gibt es ab sofort in den Deiters-Filialen oder online unter www.deiters.de.  

Dienstag, 17. Oktober 2017

James Blunt, Westernhagen, 2 x Kölner Haie, Comedy-Nacht XXL Pop, Rock, Haie und Comedy

Fünf Events an fünf Tagen. Auch diese Woche punktet die LANXESS arena mit einem Spitzenprogramm. Los geht es am Mittwoch mit einem Konzert von James Blunt. Marius Müller-Westernhagen ist mit seiner Unplugged-Show am Donnerstag zu Gast in Köln. Die Kölner Haie laden am Freitag und Sonntag ins Haifischbecken und die 1LIVE KÖLN COMEDY-NACHT XXL sorgt am Samstag für reichlich Freudentränen.

Der Durchbruch gelang James Blunt im Jahr 2005 mit dem Megahit „You’re Beautiful“ und dem dazugehörigen Album „Back To Bedlam“, welches in seiner Heimat zur meistverkauften Platte der Nuller-Jahre wurde, auf Platz 17 der bestverkauften Platten der vergangenen 60 Jahre landete, weltweit rund 80 Platin-Auszeichnungen erhielt und, das sollte man keinesfalls vergessen, seinerzeit auch von der kritischen Presse sehr gut aufgenommen wurde. Seither macht Blunt, was er will: Genau die Musik, die ihm gefällt. Und seinen Fans gefällt die sowieso. Mittlerweile hat er weltweit über 20 Millionen Alben und über 12,8 Millionen Singles verkauft. Am Mittwoch, den 18. Oktober, gibt er in der LANXESS arena eine Kostprobe seines Könnens.

Im Sitzen, mit Gästen und akustischen Instrumenten – so simpel ist das Konzept von „MTV Unplugged“ und so wirkungsvoll, wenn die Musik eines Künstlers ganz speziell zu leuchten beginnt. Marius Müller-Westernhagen hat für tiefe Glücksgefühle gesorgt, als er in der Berliner Volksbühne 24 seiner Songs „unplugged“ präsentierte. Am Donnerstag, den 19.10.2017, gastiert er mit der Unplugged-Show in der Kölner LANXESS arena.

Drei Siege in Folge, darunter der wichtige Derby-Erfolg am vergangenen Freitag: Die Kölner Haie haben sich im oberen Tabellendrittel festgebissen. Diese Position will die Mannschaft von Trainer Cory Clouston mit zwei weiteren Heimsiegen am Wochenende weiter ausbauen. Am Freitag, den 20. Oktober, empfangen die Haie den ERC Ingolstadt. Vor knapp zwei Wochen siegte der KEC mit 6:1 in Ingolstadt und ist seitdem ungeschlagen. Nur zwei Tage später gastieren die Grizzlys Wolfsburg in der Domstadt. Auch das erste Aufeinandertreffen mit dem aktuellen Vizemeister in der Autostadt konnten die Haie für sich entscheiden.

Die größte Arena. Das größte Publikum. Die größten Lacher. Die größten Stars. Die besten Newcomer. Die größte Show: 1LIVE KÖLNCOMEDY-NACHT XXL in der LANXESS arena. Das Comedy-Highlight des Jahres in der LANXESS arena steigt am Samstag, 21. Oktober 2017. Neben Atze Schröder und Carolin Kebekus stehen Markus Krebs, Faisal Kawusi, Hazel Brugger und Bastian Bielendorfer vor den knapp 15.000 Zuschauern auf der Bühne. Als Gastgeber führt Comedy-Shootingstar Chris Tall durch den Abend.

Jetzt noch Tickets für die Events dieser Woche sichern:

unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
im LANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
im Internet www.lanxess-arena.de
oder www.facebook.de/lanxessarena

Montag, 9. Oktober 2017

LANXESS arena; Sold-out-Awards an Helene Fischer und „Kölle singt“

Rund 100.000 Gäste haben in den vergangenen sieben Tagen die sechs ausverkauften Großveranstaltungen in Deutschlands größter und bestbesuchter Multifunktionsarena besucht. Sowohl Kölle singt als auch Helene Fischer wurden mit dem Sold-out-Award der LANXESS arena ausgezeichnet.

 Stephan Brandt, Lukas Wachten, Björn Heuser, Stefan Löcher (v.l.), 
Credit: Daniela Decker

Die zweite Ausgabe des Mitsingformats „Kölle singt“ sorgte für unzählige Gänsehautmomente bei den mehr als 19.500 Gästen. Von der Center-Stage animierte Björn Heuser das ausverkaufte Haus zum Mitsingen. Gemeinsam mit zahlreichen Gästen unterhielt der kölsche Liedermacher das emotionale Publikum knapp drei Stunden lang und verließ die Bühne erst nach der dritten Zugabe. Kurz vor Showbeginn überreichte Arena-Geschäftsführer Stefan Löcher den Veranstaltern Stephan Brandt und Lukas Wachten sowie Björn Heuser den Sold-out-Award. Am Veranstaltungsabend begann der Vorverkauf für „Kölle singt“ 2018. Am 30. September 2018geht das Mitsingkonzert in die dritte Runde. Schon jetzt sind knapp 8.000 Tickets verkauft.

Direkt nachdem der letzte Mitsinger die LANXESS arena am 01. Oktober verlassen hatte, begann der Tross von Helene Fischer mit den Aufbauarbeiten für die aufwendige Show des Schlagerstars. Es folgten fünf atemberaubende Shows mit weit mehr als 80.000 Besuchern. Den Sold-out-Award nahm Helene Fischer gemeinsam mit David Keller, Project Manager der Semmel Concerts Entertainment GmbH, entgegen. Am gestrigen Abend spielte Helene Fischer die vorerst letzte Köln-Show. Doch schon in knapp drei Monaten geht der Helene-Marathon in die nächste Runde. Am 23. und 24. Januar bestreitet der Superstar zwei weitere Zusatzkonzerte in der LANXESS arena.

Stefan Löcher, Helene Fischer, David Keller (v.l.), Credit: AMG

Arena-Geschäftsführer Stefan Löcher blickt verständlicherweise zufrieden auf die vergangenen Tage zurück: „Kölle singt ging dieses Jahr definitiv unter die Haut. Ich bin fest davon überzeugt, dass sich dieses Format in den nächsten Jahren fest in unserem Kalender etablieren wird. Der exzellente Vorverkauf für 2018 unterstreicht die Attraktivität der Veranstaltung. Und zu Helene wurde ja schon alles gesagt. Wer die LANXESS arena fünf Tage hintereinander restlos ausverkauft und dann auch noch solch eine gewaltige Show auf die Beine stellt, braucht sich auch international nicht zu verstecken. Das war ganz großer Sport. Wir freuen uns auf die beiden Konzerte im Januar“. 

Jetzt Tickets für „Kölle singt“ und Helene Fischer 2018 sichern

unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
imLANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
im Internet www.lanxess-arena.de
oder www.facebook.de/lanxessarena
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Festkomitee Kölner Karneval: Designiertes Kölner Kinderdreigestirn 2018 vorgestellt

Das Festkomitee Kölner Karneval von 1823 stellte heute das designierte Kölner Kinderdreigestirn 2018 vor. Der künftige Kinderprinz Balthazar I. (Balthazar Zeibig), Kinderbauer Kai (Kai Faßbender) und die die Kinderjungfrau Marie (Marie Kirsch) werden in der kommenden Session zu den Narrenherrschern der Kölner Pänz. Alle Drei sind mit dem Karneval aufgewachsen und zudem ganz schön sportlich: Eine gute Voraussetzung für die Session 2018 unter dem Motto „Mer Kölsche danze us der Reih“.

Das designierte Kölner Kinderdreigestirn 2018 wurde heute im Excelsior Hotel Ernst, seit vielen Jahren die Hofburg des Kölner Kinderdreigestirns, der Öffentlichkeit präsentiert. Jahr für Jahr ist das Excelsior Hotel Ernst Gastgeber des „Kölner Kinderdreigestirnsessen“, zu dem das jeweilige Kinderdreigestirn alle ehemaligen Kölner Kinderdreigestirne der vergangenen Jahrzehnte einlädt. Für das künftige Kinder-Trifolium war der Nachmittag nicht nur aufregend, sondern auch sehr lecker: In der Patisserie der Hotelküche bereiteten sie eine köstliche Torte zu.


Designierte Kölner Kinderjungfrau Marie (Marie Kirsch), Designierter Kölner Kinderprinz Balthazar I. (Balthazar Zeibig), Designierter Kölner Kinderbauer Kai (Kai Faßbender)

Die Proklamation des designierten Kölner Kinderdreigestirns 2018 findet am 7. Januar 2018 im Theater am Tanzbrunnen, Köln, statt. Nachfolgend die Vorstellung der kleinen Jecken:

Designierter Kölner Kinderprinz Balthazar I. (Balthazar Zeibig)

Balthazar besucht mit großer Freude die vierte Klasse der Domsingschule. Sport und Kunst sind mit Abstand seine Lieblingsfächer. Manchmal gehört Mathe auch dazu – dann, wenn er es auch kann und schnell verstanden hat. Er ist begeisterter Sänger im B-Chor des Domchores und beherrscht die Geige schon wie ein kleiner David Garrett. Nun steht eine neue musikalische Herausforderung an: der Tusch auf der Trompete soll bis zum 11. im 11. perfekt erschallen. Nicht nur geistliches Liedgut, sondern vor allem Kölsche Tön werden gemeinsam mit der älteren Schwester Lémonie das ganze Jahr über geträllert.

Jede freie Minute wird zum Fußballspielen genutzt – so ist er natürlich auch begeisterter FC-Fan. Oft ist er mit seinem Vater Dieter im Stadion live dabei und feuert lauthals die Mannschaft an. Da er quasi in direkter Nachbarschaft zum Stadion wohnt, genießt er diese besondere Atmosphäre an den Spieltagen immer sehr.

Raclette könnte bei Balthazar Sommer wie Winter auf dem Speiseplan stehen. Gemeinsam mit seiner Mutter Julia probiert er leidenschaftlich gerne neue Kochrezepte aus und hat großen Spaß am Backen.

Seit drei Jahren begleitete er als uniformierter Gardist die Kölner Kinderdreigestirne. Diese Aufgabe hat ihm immer viel Spaß bereitet und er hat sie mit großer Sorgfalt ausgeübt. Das sammeln von Orden ist so zu einer kleinen Leidenschaft geworden.

Designierter Kölner Kinderbauer Kai (Kai Faßbender)


Kai geht in die vierte Klasse der GGS Bachemer Straße. Am liebsten mag er die Fächer Sport, Sachunterricht und Musik. Kai geht gerne zur Schule, aber noch mehr Ehrgeiz zeigt er bei seinen Lieblingssportarten wie zum Beispiel Hockey im KHTC Blau-Weiss.

Die Farben Rot und Weiß unterstützt der große 1. FC Köln-Fan schon von Geburt an – den Ball selbst zu kicken, macht ihm immer sehr viel Spaß. Mutig ist Kai auch – so zieht er nicht nur fleißig im Schwimmbad seine Bahnen, sondern stürzt sich sogar waghalsig vom 10-Meter-Turm.

Er wohnt mit seiner jüngeren Schwester Sina und seinen Eltern mitten in Ehrenfeld. Die drei erwachsenen Halbgeschwister sind bereits ausgezogen, werden aber immer sehnsüchtig zuhause erwartet und Kai genießt es sehr, wenn dann die ganze Familie zusammen ist.

Kai’s Mutter Birgit kümmert sich bei den Helligen Knäächte un Mägde um die Kleiderkammer. So lag es nahe, dass auch Kai als kleiner Knäächt begeistert über die Kölner Bühnen hüpft. Mit seinem Vater Franz jagt Kai flink über die Skipisten in Südtirol und stärkt sich dort besonders gerne mit Tiroler Speck. Deftig mag er es am liebsten: Echte Hausmannkost wie Kartoffeln, Gemüse und Fleisch mit Soße könnten für ihn jeden Tag auf dem Tisch stehen.

Designierte Kölner Kinderjungfrau Marie (Marie Kirsch)


Marie geht sehr gerne in die vierte Klasse der Grundschule Volberger Weg. Wie bei den zwei Jungs sind dort ihre Lieblingsfächer ebenfalls Sachunterricht, Kunst und Musik. Musik ist aber nicht nur in der Schule ein großes Thema – gemeinsam mit ihren jüngeren Schwestern Grete und Frida erklingen im Hause Kirsch das ganze Jahr über Karnevalslieder – besonders schön klingt ist es, wenn Papa Holger sie auf der Mundharmonika begleitet.

Wie ihre Mutter Christina liebt sie den Wald und ist sehr naturverbunden. Immer wenn sie Zeit hat, spielt sie mit ihren Freunden draußen. Dann geht’s ab in den Wald und am liebsten die Bäume hoch hinauf, von wo sie allerdings ab und an auch schon mal gerettet werden musste.

Ein Pferd wäre Maries größter Wunsch. Einen kleineren vierbeinigen Freund gibt es bereits schon: den Familienhund Herr Lommerzheim, genannt Lommi. Wie kann es anders sein – er verputzt am liebsten Kotelett. Marie genießt lieber eine warme Milch und für Kartoffeln mit Ofenkäse schmilzt sie dahin.

Seit einigen Jahren gehört sie zu den „Echten Fründen“ der Flittarder KG und wirbelt mit großer Freude und Eifer über die Bühne. Tanzend bewegt sie sich meistens durch den ganzen Tag und lässt sich immer wieder eigene Kreationen und Schrittfolgen einfallen. Ganz besonders ist das tolle Miteinander in der Truppe, und das nicht nur während der jecken Zeit.

Die Volksbank Köln Bonn eG (ehemals Kölner Bank eG) unterstützt als Hauptpartner des Kölner Kinder- und Jugendkarnevals weiterhin das Kölner Kinderdreigestirn, so werden unter anderem Besuche der drei Pänz in sozialen Einrichtungen und Institutionen ermöglicht. „Diese langjährige Partnerschaft schafft für uns eine nachhaltige Förderung des Kinder- und Jugendkarnevals. Dafür danken wir, auch im Namen unserer Mitgliedsgesellschaften, sehr herzlich“, so Elisabeth Conin, Vorstand für Kinder- und Jugendkarneval im Festkomitee Kölner Karneval.

Text: Festkomitee Kölner Karneval von 1823, Bilder: koelnerbildagentur

Montag, 2. Oktober 2017

Am 22. Februar 2018 in der LANXESS arena: KENDRICK LAMAR KÜNDIGT EUROPA-TEIL SEINER THE DAMN. TOUR 2018 AN

Der bei Top Dawg Entertainment unter Vertrag stehende Künstler und siebenfache Grammy-Gewinner Kendrick Lamar begibt sich im Frühjahr 2018 auf den europäischen Teil seiner von Live Nation produzierten THE DAMN. TOUR. Die 15 Termine in 11 Ländern umfassende Konzertserie macht am 22. Februar 2018 Station in der Kölner LANXESS arena. Dabei handelt es sich um den einzigen Tourstop in Nordrhein-Westfalen.


Die DAMN. TOUR begleitet die Veröffentlichung seines von der Kritik gefeierten vierten Albums DAMN. Der Chart-Einstieg auf die Nummer 1 der Billboard 200 markiert Kendricks dritte Spitzenposition. Die 14 Tracks des Albums, das über 2,3 Millionen verkaufte Einheiten und mehr als 400 Millionen Streams aufweist, bringen die Vielschichtigkeit der heutigen Popkultur zum Ausdruck. Pitchfork zitiert: „DAMN. ist ein breit gefächertes Meisterwerk des Rap, voller satter Beats, furioser Reime und beispielloser Erzählkunst über Kendricks Schicksal in Amerika“. Der Rolling Stone erklärt DAMN. zur „schillernden Darstellung von Reimkunst, politischer Bewusstseinsbildung, Selbstreflexion und irre kickender Bässe“.

Quelle: Live Nation


Live Nation Presents

KENDRICK LAMAR
WITH JAMES BLAKE
THE DAMN. TOUR

Do.22.02.2018 Köln LANXESS arena

MagentaEINS Prio Tickets: Mi., 04.10.2017, 10:00 Uhr

Allgemeiner Vorverkaufsstart: Fr., 06.10.2017, 10:00 Uhr

Sichern Sie sich ab dem 06.10.2017 Ihre Tickets:

unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
im LANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
im Internet www.lanxess-arena.de
oder www.facebook.de/lanxessarena
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Nächste Woche fünf Konzerte in der LANXESS arena : Ab Dienstag gastiert der Helene-Zirkus in Köln

Nach Stationen in Hannover, Hamburg und Dortmund gastiert der große Helene-Zirkus ab kommenden Dienstag am Rhein. Insgesamt fünf Konzerte von Helene Fischer stehen bis einschließlich Sonntag im Veranstaltungskalender der LANXESS arena. Donnerstag, der 05. Oktober, ist Ruhetag. Die Konzerte beginnen jeweils um 20.00 Uhr.


Die LANXESS arena bittet alle Autofahrer grundsätzlich um eine frühzeitige Anreise. Insbesondere aufgrund der Sperrung der A1 ab Freitag, den 06. Oktober, muss mit erheblichen Behinderungen rund um Köln gerechnet werden. Ausreichende Parkmöglichkeiten direkt an der LANXESS arena sind ausgeschildert (P1, P2 und P4). Darüber hinaus steht das Parkhaus der Köln Arcaden (ca. 1 km bzw. 8 Gehminuten von der LANXESS arena entfernt, 24 Stunden geöffnet) zur Verfügung. Die Einfahrten ins Parkhaus sind bequem über die Barcelona-Allee oder die Vietorstraße zu erreichen. 

Helene Fischer ist die erfolgreichste Künstlerin Europas und hat in den letzten Jahren sämtliche Rekorde im deutschsprachigen Musikgeschäft gebrochen. Im Rahmen ihrer letzten Live-Tournee zum Erfolgsalbum „Farbenspiel“ konnte sie über 1,2 Millionen Zuschauer begeistern. Aber nicht nur die Größenordnung ihrer Tournee, sondern vor allem auch die bombastische, fantasievolle und atemberaubende Inszenierung der Bühnenshows, hält jedem internationalen Vergleich mühelos stand. 


Die Live-Shows von Helene Fischer sind seit jeher immer etwas ganz Besonderes gewesen, und man kann ohne Übertreibung behaupten, dass sie in den letzten Jahren nochmals neue Maßstäbe gesetzt und ein gänzlich eigenes Genre kreiert hat. „Für mich ist es das Schönste an meinem Beruf, live vor Publikum, mit meiner Band und meinen Tänzern auftreten zu können. Wir wollen den Fans einfach einen schönen, ja vielleicht unvergesslichen Abend bereiten“, sagt die Ausnahmekünstlerin. 

Außergewöhnlich ist, dass Helene Fischer nicht jeden Tag in einer anderen Stadt auftritt, sondern in jeder Stadt eine Woche am Stück gastiert, und fünf Konzerte pro Halle gibt. Insgesamt spielt Helene Fischer somit im Rahmen ihrer neuen Live-Tournee im Herbst 2017/Frühjahr 2018 insgesamt 65 Shows in dreizehn Städten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Am 23. und 24. Januar 2018 bestreitet der Superstar zwei weitere Shows in der Kölner LANXESS arena. 

Helene Fischer 2017 in Köln 
Di. 03. Oktober 2017 Köln LANXESS arena 
Mi. 04. Oktober 2017 Köln LANXESS arena 
Fr. 06. Oktober 2017 Köln LANXESS arena 
Sa. 07. Oktober 2017 Köln LANXESS arena 
So. 08. Oktober 2017 Köln LANXESS arena 

Helene Fischer 2018 in Köln 
Di. 23. Januar 2018 Köln LANXESS arena 
Mi. 24. Januar 2018 Köln LANXESS arena 

Jetzt noch Tickets sichern für Helene Fischer in Köln 
unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020 
im LANXESS arena Ticketshop 
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln) 
im Internet www.lanxess-arena.de 
oder www.facebook.de/lanxessarena 
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. 

Mittwoch, 27. September 2017

Am 09. Juni 2018 in der LANXESS arena: RUNRIG kündigen ihre Farewell Konzerte an: The Final Mile

Nach 45 Jahren im Musikbusiness kündigen die schottischen Celtic-Rocker RUNRIG ihren Abschied an und bereiten sich darauf vor, den Vorhang über das fallen zu lassen, was man eine absolute Ausnahmekarriere nennen kann. Aber bevor sie sich ein letztes Mal verbeugen, will die Band noch einmal so richtig feiern und kündigt eine Reihe von Farewell Konzerten an. Am 09. Juni 2018 spielt RUNRIG in der Kölner LANXESS arena.


Unter dem Titel The Final Mile werden RUNRIG am 09. Juni 2018 ihr großes Abschiedskonzert in der Kölner LANXESS arena geben. Tickets für diese Show gibt es zunächst ab Mittwoch, 27.09., 10:00 Uhr im exklusiven Presale unter www.eventim.de, der offizielle Vorverkauf beginnt dann am Freitag, 29.09., 10:00 Uhr, an allen autorisierten Vorverkaufsstellen!

Die Show soll eine Feier der außerordentlichen Erfolge der Band der letzten 45 Jahre werden und gleichzeitig ein Dankeschön sein an all ihre Fans, die RUNRIG mit ungeheurem Enthusiasmus und einer fantastischen Treue über die Jahrzehnte begleitet haben. 

Gegründet 1973 wurden und sind RUNRIG starke Verfechter der Schottischen und Gälischen Kultur. Ihr umfassendes Werk originärer Songs und Musik wurde zum Leuchtfeuer einer neuen, aufkeimenden Identität und kulturellen Selbstbestimmung der modernen Gälischen Community. Und sie wurde damit ein ständiger musikalischer Begleiter der neueren schottischen Geschichte – des Landes, der Leute und ihrer Kultur.

Von den ersten Anfängen auf der Insel Skye haben RUNRIG ihren einzigartigen Celtic Rock Sound zu einigen ikonografischen Plätzen rund um den Erdball geführt, von ausverkauften Shows in der Royal Albert Hall in London über Arenashows genauso wie Schlossplätze in Deutschland und Dänemark bis zum Times Square in New York! Dabei hat die Band nie aufgehört, ihrem eigenen musikalischen Pfad zu folgen und dabei – erstaunlicherweise oft unterhalb des Radars der öffentlichen Wahrnehmung – eine riesige Fangemeinde um sich zu sammeln.

So wurde zum Beispiel ihre Bandversion von Loch Lomond eine wahrhaft ikonische, universelle, alternative Hymne auf ihr Geburtsland. Unvergessen auch ihr 40-jähriges Bandjubiläum „Party On The Moor“ mit 17.000 Fans in den schottischen Highlands.

Ihr 14. und letztes Studioalbum The Story veröffentlichten RUNRIG 2016, und so ist nun die Entscheidung gefallen, auch mit der Live-Seite von RUNRIG den Kreis zu schließen. Die The Final Mile Konzerte werden RUNRIG nach Deutschland, Dänemark und England führen, gefolgt von The Last Dance, einer spektakulären Open Air Show vor der Kulisse des Stirling Castle. 

Calum Macdonald von Runrig dazu: „Es war eine enorme und sehr schwierige Entscheidung für uns, aber unabhängig von den Umtrieben der Langlebigkeit und anderer Umstände fühlte es sich für uns nach dem richtigen Zeitpunkt an, jetzt einen positiven und festlichen Abschluss zu finden.”

Iain Bayne fügt hinzu: „Auch wenn wir diesen Abschied zu einem wahren Fest unserer Karriere machen wollen und besonders für alle Menschen, mit denen wir rund um den Globus eine so einzigartige Beziehung aufbauen konnten, so wird uns doch das Herz schwer werden, wenn wir die letzte Note spielen.“
Malcolm Jones sagt: „Auch wenn die Band, wie wir sie kennen enden wird, wird die Musik weiterleben, und so auch unsere Geschichte. Einzelne Bandmitglieder werden weiterhin Songs schreiben, Musik aufnehmen und live spielen und es werden Projekte auf uns warten, mit denen wir das Erbe von RUNRIG weiter erhalten wollen.”

RUNRIG
The Final Mile
Farewell Concerts

09.06.2018 Köln, LANXESS arena

Eventim-Presale: Mittwoch, 27.09.2017, ab 10:00 Uhr

Offizieller Vorverkaufsstart: Freitag, 29.09., 10:00 Uhr

Exklusiver Presale ab Mittwoch, 27.09., 10:00 Uhr unter www.eventim.de

Ab dem 29. September Tickets sichern:

unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
imLANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
im Internet www.lanxess-arena.de
oder www.facebook.de/lanxessarena
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Am 08. Juni 2018 in der LANXESS arena: Game of Thrones Live Concert Experience mit Ramin Djawadi

Das Original erstmalig in Deutschland! Mit modernster Technik wird Game of Thrones-Komponist Ramin Djawadi die Fans der weltweit erfolgreichen, Emmy ausgezeichneten HBO-Fantasy-Serie durch die sieben Staffeln und sieben Königreiche im Rahmen eines neuen, aufwändig produzierten Showerlebnisses führen. Der in Duisburg geborene Komponist Ramin Djawadi wird ein Orchester, einen Chor und Solokünstler in 45 Städten in Europa und den USA dirigieren. Am 08. Juni 2018 ist die Show zu Gast in der Kölner LANXESS arena.

Die von den Kritikern gefeierte Game of Thrones® Live Concert Experience mit Ramin Djawadi wird die Welt von Westeros ab Mai 2018 in die großen Konzertarenen in Deutschland und ganz Europa bringen. Die Fans haben die Gelegenheit, den berühmten Komponisten Ramin Djawadi beim Dirigieren eines Orchesters und eines Chors bei der Aufführung der Musik aus allen Staffeln der legendären HBO-Serie, die mehrfach mit einem Emmy® ausgezeichnet wurde, zu bestaunen. Die Tournee der Game of Thrones Live Concert Experience mit Ramin Djawadi umfasst Musik und Ausschnitte von Staffel 1-7, sowie ein neues eigenes Bühnenbild und faszinierende visuelle Effekte dank hochmoderner Videotechnik.


„Mit der öffentlichen Aufführung der Game of Thrones Live Concert Experience Anfang dieses Jahres ging der Traum einer Idee, die bereits vor mehr als drei Jahren entstanden ist, in Erfüllung“, betont Djawadi. „Das Ausmaß und die Superlative der Produktion haben die Welt von Westeros umfassend mit Leben erfüllt und ich bin begeistert, dass ich die Gelegenheit habe, dieses Erlebnis mit den Fans zu teilen, und zwar nicht nur in den USA, sondern auch auf der anderen Seite der ,Meerenge‘, da die Show zum ersten Mal nach Europa kommt.“

Die Erstaufführung der Game of Thrones® Live Concert Experience mit Ramin Djawadi startete im Februar 2017 in den USA, nachdem das Konzept von Djawadi vor drei Jahren ausgearbeitet worden war. Die Show wurde gleichermaßen von Fans und Kritikern als eine Supershow gelobt, die man als Fan der Serie unbedingt gesehen haben muss. The Guardian beschrieb die Show als „Westeros, mit überwältigendem Leben erfüllt“. Mashable nannte sie eine „unglaubliche musikalische Reise“, während die New York Times sie als eine „Sinfonie der Superlative“ lobte.
  
Genauso wie die vielschichtigen Geschichten, Intrigen um die Welt von Game of Thrones®, ist die von Ramin geschriebene Musik von Anfang an von den Fans mit Begeisterung aufgenommen worden, da die minutiös zusammengestellten Songs die emotionale Gewichtung entscheidender Momente zwischen den Lieblingsfiguren betonen, den massiven Kampfszenen eine weitere Dimension hinzufügen und Songs, auf die in den Büchern von George R. R. Martin Bezug genommen wird, Leben einhauchen. Allein Ramins nach wie vor außerordentlich beliebter Titelsong hat ein wahres Popkulturphänomen in einer ganz eigenen Kategorie ausgelöst.

„Angespornt durch die unglaublichen Reaktionen, die wir bei der ersten Tournee am Anfang dieses Jahres in den USA erlebt haben, können die Game of Thrones®-Fans sich im Frühjahr 2018 auf etwas ganz Besonderes freuen, wenn Game of Thrones® Live Concert Experience mit Ramin Djawadi in Europa debütieren und dann nächstes Jahr in die USA zurückkehren wird“, verkündet Jeff Peters, Vice President of Licensing and Retail bei HBO. „Die Game of Thrones Fanbasis umfasst inzwischen alle Ecken der Welt, so dass wir begeistert sind, dass nunmehr ein breiteres internationales Publikum die Gelegenheit haben wird, das außerordentliche Talent von Ramin live zu erleben.“

Die international exklusiv von Live Nation in Partnerschaft mit HBO Global Licensing produzierte Tournee, die von DEAG Concerts erstmalig in Deutschland veranstaltet wird, wird modernste Produktions- und Videotechnik einsetzen, um die verschiedenen Welten von Westeros und Essos visuell nachzubilden. Das audiovisuelle Showerlebnis umfasst sowohl Ausschnitte aus der Serie sowie auch komplett neue Visuals, die exklusiv für die bevorstehende Tour kreiert worden sind. Die Tournee in Deutschland wird durch die größten Arenen in Berlin, Hamburg, Köln, München und Frankfurt führen.

David Garcia, Projektleiter DEAG Concerts: „Wir sind unglaublich stolz darauf, diesen Welterfolg in Deutschland live zu veranstalten. Game of Thrones® Live Concert Experience mit Ramin Djawadi ist ein Projekt, für das wir brennen und bei dem wir uns schon jetzt auf den Jubel der Fans freuen.“

Die Auszeichnungen von Ramin Djawadi umfassen den Blockbuster von Marvel aus dem Jahr 2008, Iron Man, der für einen Grammy® nominiert war. Weitere Filmmusik-Kompositionen sind Pacific Rim, Kampf der Titanen (2010) und Warcraft: The Beginning. Neben Game Of Thrones® erhielt Ramin auch Emmy®-Nominierungen für andere Fernsehprojekte, darunter die erfolgreiche HBO®-Serie Westworld, Flash Forward (ABC) und Prison Break (FOX). Unter den bevorstehenden Projekten von Ramin befindet sich der mit Spannung erwartete neue Film The Mountain Between Us, der im Oktober in die Kinos kommt.

Aufbauend auf der Bestseller Fantasy-Romanreihe von George R. R. Martin, ist Game of Thrones® ein episches Drama von Verrat und Intrigen auf dem Kontinent Westeros, wo Sommer und Winter Jahre andauern können und nur das Streben nach Macht Bestand hat. Die mit mehreren Emmy® und Golden Globes ausgezeichnete Serie hat überall auf der Welt die Fantasie der Fans angeregt und dafür gesorgt, dass sie zu einer der weltweit erfolgreichsten Fernsehproduktionen überhaupt geworden ist.

Ein Sondervorverkauf von HBO läuft auf der offiziellen GoT-Facebookseite und endet am Donnerstag, den 28. September um 20 Uhr. Zudem sind exklusive VIP-Pakete bei www.ticketmaster.de erhältlich.

Quelle: handwerker promotion e. gmbh

MyTicket-Presale: Mittwoch, 27.09.2017
Offizieller Vorverkaufsstart: Freitag, 29.09.2017

Ab dem 29. September Tickets sichern:

unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
im LANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
im Internet www.lanxess-arena.de
oder www.facebook.de/lanxessarena
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Freitag, 22. September 2017

LANXESS arena: Sportliches Wochenende: Rheinstars, Kölner Haie und 1. FC Köln Mitgliederversammlung

Die LANXESS arena blickt auf ein Wochenende mit vielen sportlichen Highlights. Am Samstag findet das erste Saisonspiel der Basketball Bundesliga zwischen den Rhein Stars und dem Team von Phoenix Hagen statt. Sonntag geht es bei den Kölner Haien und den Augsburger Panthern zum nächsten Schlagabtausch, bevor am Montag die Mitgliederversammlung des 1. FC Köln in der LANXESS arena zusammenkommt.

Am Samstag, den 23.09.2017 beginnt die Basketball-Saison in der LANXESS arena und die Rhein Stars planen einen Heimsieg zu erzielen. Sie treten gegen das Team von Phoenix Hagen an und nach einer guten Saison im letztem Jahr soll es auch dieses Jahr vielversprechend laufen. Anwurf ist um 19:00 Uhr.

Am Sonntag, den 24.09.2017 spielt der KEC gegen die Augsburger Panther. Nach einem hervorragenden Start in die Eishockey-Saison mit vier Siegen und nur einer Niederlage soll es am nächsten Spieltag in der LANXES arena so weitergehen. Das Spiel beginnt um 16:30 Uhr.

Am Montag, den 25. September, findet um 19:00 Uhr die Mitgliederversammlung des 1. FC Köln in der LANXESS arena statt.

Tickets für beide Sport-Highlights sind an den Tageskassen erhältlich 

Tickets für beide Spiele sind weiterhin verfügbar:

unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
im LANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
im Internet www.lanxess-arena.de
oder www.facebook.de/lanxessarena
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.




Mittwoch, 20. September 2017

Am 05. März 2018 in der LANXESS Arena: The Killers: Rückkehr der Song-Genies

An Inspiration und Selbstbewusstsein hat es The Killers nie gemangelt. So präsentieren sie sich auch mit ihrem fünften, am 22. Septembererscheinenden Album „Wonderful Wonderful“ zielsicher als führende Protagonisten des Modern Rock. Die vier Vorgänger „Hot Fuss“(2004), „Sam’s Town“ (2006),„Day & Age“ (2008) und „Battle Born“ (2012)knackten allesamt in der ersten Woche die Spitzenposition der britischen Charts und rangierten in allen wichtigen internationalen Musikmärkten in den Top 10. Das neue Album zeigt das Quartett aus Las Vegas wieder voller Energie und mit brillanten neuen Songs. Eine Woche vor Erscheinen des fünften Albums spielten The Killers eine exklusive Clubshow in Deutschland. Nun kündigt die Band an am 05. März 2018 in die LANXESS arena nach Köln zu kommen.


Nach weit über 15 Millionen verkauften Alben, sieben Grammy-Nominierungen und einem 3. Platz in der Liste der „bestverkaufenden Künstler der Dekade“ zählen The Killers über alle Ländergrenzen hinweg zu den erfolgreichsten Rockbands der letzten 15 Jahre. Trotz großer Aufmerksamkeit sind sie stets ausgeglichen und besonnen geblieben. Das harmonische Verständnis zwischen Sänger Brandon Flowers, Bassist Mark Stoermer, Gitarrist DavidKeuning und Drummer Ronnie Vannucci war und ist stets spürbar.

Entsprechend gelöst und neugierig gingen The Killers an die Arbeit zum neuen Album. Die Freiheit, die alle Mitglieder seit einigen Jahren durch ihre Arbeit an eigenen Projekten und Soloalben gewonnen hatten, schürte den Mut, sich selbst ein Stück weit neu zu erfinden und beflügelte die Lust auf ein intensives, kreatives Miteinander. Wie perfekt dies mit ihrer Qualität korrespondiert, unwiderstehliche und zeitlose Rock-Klassiker zu komponieren, wird die Veröffentlichung von „Wonderful Wonderful“ ein weiteres Mal unter Beweis stellen. Neben dem Erscheinen ihres neuen Albums dürfen sich die Fans nun auch auf einen großartigen Konzertabend in Köln im nächsten Jahr freuen.

Quelle: Live Nation

Exklusiv MagentaEINS Prio Presale: Donnerstag, 21.09.2017 um 10:00 Uhr
Allgemeiner Vorverkaufsstart: Freitag, 22.09.2017 um 10:00 Uhr

Sichern Sie sich ab dem 22.09.2017 Ihre Tickets

unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
im LANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
im Internet www.lanxess-arena.de
oder www.facebook.de/lanxessarena

Dienstag, 19. September 2017

 Am 11. Juni 2018 in der LANXESS arena: Roger Waters präsentiert seine 
Rock-Meisterwerke

Exklusiv MagentaEINS Prio Presale: Mittwoch, 20.09.2017 um 10:00 Uhr
Allgemeiner Vorverkaufsstart: Freitag, 22.09.2017 um 10:00 Uhr

Roger Waters präsentiert die ultimativen Meisterwerke von Pink Floyd in einer epochalen Show, die erneut audiovisuelle Maßstäbe setzt. Das kreative Genie von Pink Floyd fokussiert sich bei seiner Us+Them-Tournee weitgehend auf bahnbrechende Songs aus den vier Pink Floyd Mega-Alben „Dark Side Of The Moon“, „The Wall“, „Animals“ und „Wish You Were Here“ sowie auf Titel seiner jüngsten CD „Is This The Life You Really Want?“. Köln ist am 11. Juni 2018 Station dieser kolossalen, multimedialen Produktion, die dem Zuschauer intensive Eindrücke vermittelt, die ihresgleichen suchen.

Nach seiner The Wall-Tournee, die weltweit von vier Millionen Zuschauern gesehen wurde, hat Roger Waters eine neue, überwältigende 360°-Konzerterfahrung geschaffen, die die überragenden Qualitäten des Pink Floyd Song-Kanons und seiner Solo-Arbeit verdeutlicht und gleichzeitig in eine neue Ära transportiert. Der nuancierte Surround-Sound gehört ebenso zu den unverwechselbaren Markenzeichen wie titanische optische Eindrücke, die alle Arenen in gigantische Projektionsflächen verwandeln.


So entsteht faszinierendes Musiktheater im Cinemascope-Format. LED-Wände teilen die Hallen der Länge nach auf, expandieren oder kontrahieren, um beispielsweise das überdimensionale rauchende Battersea-Kohlekraftwerk aus dem Animals-Cover entstehen zu lassen. Parallel dazu verblüffen die Klänge von Dogs, dem 17-minütigen Herzstück dieses Albums, gefolgt von Pigs. Uhren schlagen Saltos zu Time, die Laser-Pyramide von Dark Side Of The Moon fesselt den Betrachter ebenso wie die riesigen, sich auflösenden Hände bei Wish You Were Here, bevor Comfortably Numb den hymnischen, nachdenklichen Schlussakkord bildet.


Roger Waters bestätigt mit dieser Tournee kraftvoll und überzeugend seine herausragende, nachhaltige Rolle in der Geschichte der Rockmusik und als Schöpfer unübertrefflicher, denkwürdiger Präsentationen. Der Gründer und Visionär von Pink Floyd zählt mit mehr als 250 Millionen verkauften Alben zu den erfolgreichsten Protagonisten aller Zeiten. Die Us+Them-Tour wird als letzte Möglichkeit angesehen, die Pink Floyd-Klassiker live und authentisch zu erleben.

„Wir gehen mit einer völlig neuen Show auf Tournee. Der Titel Us And Them geht auf den gleichnamigen Song von Dark Side Of The Moon zurück. Es wird eine Mischung von Material aus meiner langen Karriere sein, zu 80% aus meinen Jahren mit Pink Floyd und zu 20% Neues. Aber alles wird durch einen Leitfaden verbunden sein. Eine wirklich coole Show, das verspreche ich, und spektakulär, wie all meine Produktionen!“

Quelle: Live Nation

Sichern Sie sich ab dem 22.09.2017 Ihre Tickets

unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
im LANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
im Internet www.lanxess-arena.de
oder www.facebook.de/lanxessarena
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Montag, 18. September 2017

Lanxess arena: Europa-Konzerte der Lady Gaga Joanne World Tour verschoben

Live Nation bestätigte heute, dass der sechswöchige europäische Teil der Lady Gaga Joanne World Tour auf Anfang 2018 verschoben werden muss. Hiervon betroffen sind auch die drei deutschen Konzerte in Hamburg (29.09.), Berlin (26.10.) und Köln (28.10.) sowie die Schweizer Show in Zürich (24.09.).

Lady Gaga leidet unter starken körperlichen Schmerzen, die es ihr unmöglich machen, live aufzutreten. Auf Anweisung ihrer Ärzte musste sie nun ihre Europa-Tour verschieben. Lady Gaga bedauert sehr, dass sie momentan nicht in der Lage ist zu performen. Sie wird sich in den nächsten sieben Wochen gemeinsam mit ihren Ärzten voll und ganz ihrem Heilungsprozess widmen, um ihren Fans nach ihrer Genesung wieder die bestmögliche Show bieten zu können. Lady Gaga bedankt sich bei ihren europäischen Fans für ihre Unterstützung und ihr Verständnis.

Der Veranstalter bemüht sich, die Nachholtermine für die europäischen Konzerte schnellstmöglich bekanntzugeben, bereits im Vorverkauf erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit für die neuen Termine. Der zweite Teil der Nordamerika-Tour wird wie geplant über die Bühne gehen.

Live Nation und Lady Gaga entschuldigen sich für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Dienstag, 12. September 2017

Metallica am 14. und 16. September, Haie am 15. und 17. September in der LANXESS arena

Tickets für die vier Veranstaltungen sind an den Tageskassen erhältlich –
Produktionsbedingt auch wieder Metallica-Stehplätze verfügbar –
LANXESS arena rät zur frühen Anreise und bittet um Verzicht auf Taschen

Am 14. und 16. September spielen Metallica in der Kölner LANXESS arena. Beide Shows sind Teil ihrer weltweiten „WorldWired Tour“ in der Folge der Veröffentlichung ihres neuen Albums Hardwired… To Self-Destruct. Jeweils am Folgetag der Metallica-Shows tragen die Kölner Haie ihre Heimspiele gegen Iserlohn und Nürnberg aus.

Metallica, 1981 von Schlagzeuger Lars Ulrich und Vokalist James Hetfield gegründet, haben sich zu einer der einflussreichsten und kommerziell erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten entwickelt. Mehr als 110 Millionen verkaufte Alben weltweit und Auftritte vor Millionen Fans auf allen Kontinenten unterstreichen die Bedeutung dieser prägenden Band. Zahlreiche, mit multiplem Platin ausgezeichnete Alben belegen die Popularität der Ausnahme-Formation. Ihre 1991 veröffentlichte CD „Metallica“, die allgemein als das schwarze Album bezeichnet wird, ist mit einer Auflage von fast 17 Millionen allein in den USA das meistverkaufte Album in der Geschichte von Soundscan. Vom neuen Album, „Hardwired… To Self-Destruct“, verkauften sich allein in der ersten Woche mehr als 800.000 Einheiten.

Nach dem gelungenen Auftakt-Wochenende mit fünf von sechs möglichen Punkten hat der KEC nun zwei Heimspiele in Folge vor der Brust. Am Freitag, den 15.09.2017, gastieren die Iserlohn Roosters um 19.30 Uhr in Deutschlands größter und bestbesuchter Multifunktionsarena. Am Sonntag, den 17.09.2017, um 16.30 Uhr sind die Ice Tigers aus Nürnberg zu Gast in der Domstadt. Die Roosters wollen die vergangene Spielzeit schnell vergessen machen. Dem sensationellen dritten Platz im Jahr zuvor, folgte 2016/17 die schlechteste Saison der Iserlohner DEL-Geschichte. Insgesamt zwölf neue Spieler wurden verpflichtet, der Kader also einmal auf links gedreht. Zwei Halbfinalteilnahmen in Folge geben Nürnberg auch in dieser Saison das nötige Selbstvertrauen, in der Tabelle deutlich nach oben zu blicken. Der ohnehin gut besetzte Kader wurde noch einmal namhaft verstärkt. Den Haien stehen also zwei schwere Heimpartien bevor.


Aufgrund der aktuell schwierigen Verkehrssituation rund um die LANXESS arena raten wir allen Besuchern zu einer frühzeitigen Anreise mit dem PKW sowie dem öffentlichen Nahverkehr. Am Samstag, den 16. September, findet im Deutzer Hafen eine Großdemonstration statt, die den Verkehr in Deutz zusätzlich beeinträchtigen wird. Bitte verzichten Sie auf das Mitführen von Rucksäcken und größeren Taschen (max. DIN-A5-Format). Ein Zutritt zur Veranstaltung kann damit nicht gewährt werden.

Tickets sind an den Tageskassen verfügbar
an der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
im LANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
im Internet www.lanxess-arena.de
oder www.facebook.de/lanxessarena
und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen

Dienstag, 5. September 2017

Die „Appelsinefunke“ stellen das designierte Kölner Dreigestirn 2018

Jetzt ist das Geheimnis gelüftet: Die KKG Nippeser Bürgerwehr von 1903 e.V. wird in der Session 2018 das Kölner Dreigestirn stellen. Mit dem designierten Kölner Prinz Karneval Michael II., (Michael Gerhold), dem designierten Kölner Bauern Christoph (Christoph Stock) und der designierten Kölner Jungfrau Emma (Erich Ströbel) fiel die Wahl auf drei Männer, die mit Köln und dem Kölner Karneval schon seit langer Zeit tief verbunden sind und die in der Session 2018 als Kölner Dreigestirn sicherlich im jecksten Sinne „us der Reih danze“ werden.

Designierte Kölner Jungfrau Emma (Erich Ströbel), designierter Kölner Prinz Karneval Michael II., (Michael Gerhold), designierter Kölner Bauern Christoph (Christoph Stock)

Die Nippeser Bürgerwehr gehört zu den neun Traditionskorps im Kölner Karneval, ihre Mitglieder werden wegen der orangefarbenen Uniformen auch „Appelsinefunke“ genannt. Das Corps versteht sich als aktiver Unterstützer des Kölner Brauchtums, es ist fester Bestandteil des Kölner Rosenmontagszuges sowie Organisator des Nippeser Dienstagszuges.

Michael Gerhold, designierter Kölner Prinz Karneval 2018, „Prinz Michael II.“

Der designierte Kölner Prinz Michael II. bekam den Karneval bereits in die Wiege gelegt: 1987 in Köln geboren, wuchs er in Nippes auf und wurde bereits als 8-jähriger Mitglied der Nippeser Bürgerwehr – inzwischen ist er dort Literat und Geschäftsführer des Corps á la Suite. Er ist Karnevalist durch und durch, durfte schon als Kölner Kinderprinz 1996 im Kölner Kinderdreigestirn die kölschen Pänz im Fastelovend anführen und erfüllt sich nun einen Lebenstraum. Damit ist Michael erst der zweite Kölner, der beide Positionen bekleiden darf.

Beruflich hat sich Michael früh selbstständig gemacht. Nach einer Ausbildung als Veranstaltungskaufmann bei der Lanxess Arena ist er seit 2010 Inhaber der Künstleragentur „agentur ahrens“. Bis 2011 war er zudem als selbstständiger Musiker und als Gesellschafter eines Tonstudios aktiv. Michael absolvierte nach der Schule ein Freiwilliges Soziales Jahr beim Arbeiter-Samariter-Bund. Seit dem 14. Lebensjahr ist er Mitglied des 1. FC Köln.

Christoph Stock, designierter Kölner Bauer 2018, „Kölner Bauer Christoph“

Auch der designierte Kölner Bauer Christoph ist ‘ne echte kölsche Jung. 1966 in Köln geboren, wuchs er in Nippes auf und in den Familienbetrieb seiner Eltern hinein. Bis heute leitet Christoph die Metzgerei Stock „Der gute alte Metzgerladen“, die er 1986 als Zwanzigjähriger von den Eltern übernahm.

Christoph ist seit 1999 Mitglied der Nippeser Bürgerwehr und koordiniert verantwortlich als Chef des Corps á la Suite im Vorstand verschiedene Projekte und Veranstaltungen. Christoph Stock ist verheiratet und hat vier Kinder sowie ein Enkelkind, die ihn auf Trab halten. Trotzdem ist er auch aktives Mitglied des 1. FC Köln, geht regelmäßig Tennis spielen und fährt gerne mit dem Rad. Als Inhaber einer Metzgerei grillt Christoph für sein Leben gern zu jeder Jahreszeit – natürlich auch im Winter.

Erich Ströbel, designierte Kölner Jungfrau 2018, „Kölner Jungfrau Emma“

Die designierte Kölner Jungfrau Emma – Erich Stöbel – ist der einzige „Imi“ unter den Dreien. 1967 in Creglingen geboren, absolvierte er dort eine Ausbildung als Raumausstatter. 1990 kam der Branchenwechsel mit der Umschulung zum Industriekaufmann. Seit dem Jahr 2000 ist er für Royal Canin, einen Marktführer der Tiernahrung als Vertriebsmanager tätig.

Auch als „Imi“ schlägt sein Herz für die echt Kölsche Art. Erich verbringt seine Freizeit am liebsten beim FC oder den Kölner Haien – wenn er nicht gerade bei den Appelsinefunken aktiv ist. Seit 2007 ist er Mitglied der Nippeser Bürgerwehr, als Pressesprecher kümmert er sich um die Kommunikation des Traditionskorps.

Text: Festkomitee Kölner Karneval, Bilder: koelnerbildagentur.de

Am 23. November 2018 in der LANXESS arena: Roland Kaiser auf großer Arena-Tour

Seine Alben verkauften sich über 90 Millionen Mal, erreichen regelmäßig Gold- und Platinstatus, seine gefeierten Konzerte sind oft innerhalb weniger Stunden ausverkauft. Die über 40-jährige Karriere von Roland Kaiser ist so facettenreich wie faszinierend. Es ist sein Talent für großartige musikalische Bilder, seine unbändige Spielfreude und diese elektrisierende Leidenschaft, die er auf der Bühne entfacht und mit der er sein Publikum seit Jahrzehnten begeistert.


Ebensolche Begeisterung und vor allem großen Respekt verdienen sein unermüdliches und vielseitiges Engagement für soziale Gerechtigkeit sowie seine deutliche und mutige Haltung für eine weltoffene Gesellschaft. Für diesen Mut stehen auch seine Lieder, die gleichzeitig die Sehnsucht wecken, das Leben und die Liebe feiern sowie von Optimismus und mit allen Sinnen gelebten Momenten erzählen.

Von diesen besonderen Momenten hat Roland Kaiser seinen Fans nun einige zu bieten: 2017 ist das Jahr seines 65. Geburtstags. Mit „stromaufwärts – kaiser singt kaiser“, einem am 20.10.2017 erscheinenden Album, das nur auf den ersten Blick ein Best-of zu sein scheint, bietet er mit spannenden Neuinterpretationen seiner größten Hits eine musikalische Reise von vertrauten und doch überraschend neu und modern klingenden Titeln wie „Dich zu lieben“, „Santa Maria“, „Alles, was du willst“ oder „Warum hast du nicht nein gesagt“ bis zu zwei ganz neuen Liedern, die man lieben wird!

Besonders gespannt darf man auch auf die Live-Umsetzung sein, für die das Jahr 2018 so viel Möglichkeiten wie nie liefert: Der Sommer bringt Ihnen mehrere beeindruckende Open-Air-Konzerte. Zum ersten Mal wird Roland Kaiser dabei auf der legendären Berliner Waldbühne gastieren und erfüllt sich damit einen Lebenstraum. Am ersten und zweiten Wochenende im August erwartet die Fans dann die legendäre KAISERMANIA 2018. Und darauf folgt schließlich die Krönung des Jahres, der Start zu der großen Arena-Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Bei 21 Terminen, die bis ins Frühjahr 2019 gehen, werden die Fans ihren Ausnahmekünstler und seine größten Hits feiern, einen unvergesslichen Abend haben und eine großartige Party erleben.
                                                                                                                                                       
Quelle: Semmel Concerts Entertainment GmbH

Ab dem 07.09.2017 Tickets sichern:

unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
im LANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
im Internet www.lanxess-arena.de
oderwww.facebook.de/lanxessarena

und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Dienstag, 29. August 2017

Mehr Spielflächen für Pänz – Die Spendenprojekte des Kölner Dreigestirns 2017 bereichern künftig den Alltag vieler Kölner Kinder

„Wer mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck“! So lautete das Motto der vergangenen Session 2017 im Kölner Karneval und daher drehte sich in dieser Session alles um die Kölner Pänz. Auch die Spendenaktion des Kölner Dreigestirns 2017 kommt Kölner Kindern zugute: Insgesamt 111.000,- Euro fließen in eine Spielplatzerweiterung für den Kölner Zoo sowie ein neues Spielemobil für die Stadt Köln.

Foto v.l.n.r.: Dr. Agnes Klein, Stefan Knepper, Andreas Bulich, Christopher Landsberg, Andreas Feldgen (Lost Sisters), Wolfgang von Moers (WvM Immobilien), Ralf Ruppert (Lost Sisters)

Traditionell nimmt das Kölner Dreigestirn während der Session keine Geschenke entgegen, sondern bittet um Spenden für wohltätige Zwecke. Das hat auch das Kölner Dreigestirn 2017 – Prinz Karneval Stefan I. (Stefan Jung), der Kölner Bauer Andreas (Andreas Bulich) und die Kölner Jungfrau Stefanie (Stefan W. Knepper) – so gehandhabt und nun die Gelder an die Empfänger übergeben.
Mit den Projekten, die damit in den kommenden Monaten umgesetzt werden, werden nicht nur Kölner Kinder und Jugendliche unterstützt, sondern auch ein Stück Kölner Karneval im Stadtbild verankert. An der Umsetzung sind auch mehrere Partner des Festkomitee Kölner Karneval beteiligt.

Projekt Mobiler Spielplatz – “Juppi“  
Zwei Juppis gibt es bereits. Einer davon ist inzwischen in die Jahre gekommen und wird nun durch ein modernes Fahrzeug ersetzt: ein zum Spielemobil umgebauter LKW, der tolle Spieleutensilien in jeden Winkel der Stadt bringt. Der neue Juppi wird linksrheinisch zum Einsatz kommen, zwei pädagogische Fachkräfte der Stadt fahren zudem immer mit und betreuen die Kinder beim Spiel.

Die Spende des Kölner Dreigestirns sichert nicht nur die Finanzierung des Wagens, sondern auch die Außengestaltung sowie die Inneneinrichtung mit vielen unterschiedlichen Spielelementen und technischem Equipment. Möglich gemacht hat das vor allem die Unterstützung der Hauptsponsoren: der WvM Immobilien sowie der Karnevalsgesellschaft Lost Sisters. Auch die Festkomitee-Partner Ford Werke GmbH und die GAG Immobilien AG unterstützen das Projekt: Ford bei der Herstellung des Wagens, GAG Immobilien stellt kostenlose Unterstellmöglichkeiten bereit.

Angesprochen durch dieses alternative Freizeitangebot werden Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Kulturen und sozialer Herkunft, sowie deren Eltern und Anwohner. Der neue „Juppi“ orientiert sich in der Ausstattung vor allem an den Bedürfnissen älterer Kinder und Jugendlicher. Auch das Thema Karneval soll hier integriert werden, um Kölnern wie Nicht-Kölnern dieses Stück Stadtkultur zu erklären und näher zu bringen. Und der „Jecko“, das Wappentier des Kölner Kinderkarnevals, ist künftig natürlich auch an Bord. „Dieser Juppi wird ein besonderer Juppi, denn er bringt nicht nur die Spiel- und Sportangebote zu den Kindern nach Hause, sondern auch den Karneval“, erklärt Dr. Agnes Klein, Dezernentin der Stadt Köln für Jugend, Bildung und Sport. „Es freut uns besonders, dass damit auch ein Stück Kölner Brauchtum an den Nachwuchs weitergegeben wird.“
Die Stadt Köln hat dieses tolle Projekt schon im Jahr 1972 ins Leben gerufen. Mittlerweile ist es etabliert und für zahlreiche Kinder im Kölner Stadtgebiet ein absolutes Highlight bei der Freizeitgestaltung.

Spielplatzerweiterung im Kölner Zoo  
Alle Kölner Pänz lieben den Zoo nicht nur wegen der vielen interessanten Tiere aus aller Welt, sondern auch, weil es dort einen wunderbaren Spielplatz gibt.  Dieser Spielplatz wird nun im Rahmen der Umgestaltung einer neuen Tieranlage noch vergrößert werden. Es werden neue Spielgeräte und auch neue Baumhäuser für mehr Spielraum angeschafft.


„Mit der Spende des Kölner Dreigestirns 2017 können wir einen ganz besonderen Entwurf verwirklichen. Die Arbeiten haben bereits begonnen und wir freuen uns sehr auf die Fertigstellung“, so Christopher Landsberg, Kaufmännischer Vorstand des Kölner Zoos.


Entwürfe:

Der „Jecko“ – das Maskottchen des Kölner Kinderkarnevals – wohnt schon seit dem Jahr 2011 im Kölner Zoo. Damals hat der echte Gecko mit Namen „Jecko“ im MadagaskarHaus seinen „eigenen“ Gürzenich erhalten: Die Gestaltung des Terrariums erinnert an den Gürzenich zu Köln. Diese bereits bestehende Verbindung zwischen dem Kölner Zoo und dem Kölner Karneval wird nun weiter ausgebaut: Mit einem Jecko-Karussell, das die Kinder mit dem Kölner Zoo und dem Kölner Karneval verbindet.
„Mit beiden sozialen Projekten wird etwas geschaffen, das den Karneval über den Aschermittwoch hinaus in der Stadt spürbar macht und den Kölner Kindern langfristig nutzt. Darum haben wir uns für diese Projekte entschieden“, erläutert Stefan Jung, Kölner Prinz Karneval 2017, stellvertretend für das Kölner Dreigestirn 2017.

Text, Bilder: Festkomitee Kölner Karneval, Collage: koelnerbildagentur


Am 05. Dezember 2017 in der LANXESS arena: Die Toten Hosen gehen mit ihrem aktuellen Album auf „Laune der Natour“!


Im Mai erschien „Laune der Natur“, mit dem Die Toten Hosen nicht nur einen Jubiläumserfolg feiern konnten – es ist ihr zehntes Nummer Eins-Album – sie belegten auch zeitgleich in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Spitzenplätze der Longplaycharts. Alle drei Länder stehen auf dem Plan der Konzertreise, die am 05. November startet und am 5. Dezember in Köln Station macht.



Im Sommer räumte die Band schon auf den größten Festivals im deutschsprachigen Raum gewaltig ab, jetzt freuen sich die fünf Düsseldorfer darauf, ihren Fans in den Hallen die hosentypische Vollbedienung zu verpassen. Im Gepäck: Hymnen, Klassiker und Gassenhauer sowie viel neues Material vom hochgelobten Album „Laune der Natur“. „Die erste Jahreshälfte hat uns wahnsinnig viel Freude bereitet, aber jetzt geht es für uns erst so richtig los, weil es immer eine Weile dauert, bis die neuen Lieder mit den alten zusammenwachsen. Wir sind bereit, das Gaspedal wieder voll durchzutreten. “Es wird laut, es wird schrill und Freunde spektakulärer Bühnenshows werden voll auf ihre Kosten kommen.



Ein Rückblick:
„Ballast der Republik“ war ein Riesenerfolg, es hagelte Edelmetallauszeichnungen und war die achte Nummer Eins der Band seit 1990. Die Single „Tage wie diese“ sprengte alle Rekorde, die „Der Krach der Republik“-Tournee gehörte zu den größten, die dieses Land je gesehen hat. Die Band erinnert sich: „Niemand hatte mit dem Erfolg von ‚Ballast der Republik‘ gerechnet und auch die anschließende Tournee hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Die letzten Jahre haben uns viel Freude bereitet, aber es gab auch bittere Momente: Der Tod unseres langjährigen Freundes und Managers Jochen Hülder war ein Schock. Anderthalb Jahre später mussten wir auch von unserem ehemaligen Schlagzeuger Wölli Abschied nehmen, der seinen Kampf gegen den Krebs verlor. Beide Ereignisse haben uns wieder einmal klar gemacht, wieviel Glück wir als Band mit unserer Freundschaft haben, aber auch, dass unsere Zeit nicht ewig währt. Es ist ein Privileg, dass die Leute nach 35 Jahren noch immer an den Hosen interessiert sind und daran, was ihre neuen Lieder zu bieten haben. Das sehen wir auch als Teil unserer Existenzberechtigung, dass sich die Menschen heutzutage immer noch über unsere Musik streiten.“

Ihr langanhaltender Erfolg macht die Toten Hosen zu einer absoluten Ausnahmeerscheinung: So sind nicht nur viele Fans der ersten Stunde ein Leben lang dabei geblieben, sondern es wachsen auch ständig neue Supporter nach, die Fanbasis verjüngt, erneuert und erweitert sich mit jeder Saison. Dieses Phänomen, dass die Band es schafft, wie kaum eine zweite, mit ihren Liedern Menschen der unterschiedlichsten Altersgruppen und Gesellschaftsschichten zu begeistern, ist der Kern der, wenn man so will, Toten Hosen-Formel.

Campino dazu: „Wir schreiben aus der Perspektive von hier und heute. Am Anfang unserer Zeit, als wir zwischen 20 und 30 Jahren alt waren, sahen wir es ganz klar als unsere Aufgabe, die Jungen von den Alten zu spalten. Es war in unserem Sinne, wenn die Eltern schimpften ‚Du gehst nicht auf ein Konzert der Toten Hosen‘. Streckenweise war es auch nicht ungefährlich. Es gab viel Polizei, Schlägereien – all das, was unserem Lebensgefühl von Rock'n'Roll entsprach. Das passte zu der Zeit. Aber mit den Jahren haben wir verstanden, dass jede Generation eigene Helden braucht. Wenn wir heute die Jungen mitnehmen wollen, dann geht das nur über den entgegengesetzten Ansatz: Verbinden, nicht Spalten. Dieser Generationenkonflikt, wie wir ihn noch erlebt haben, existiert ja gar nicht mehr. Heute gibt es Familien, die sich so gut verstehen, dass die Kinder die Eltern mit aufs Konzert nehmen oder umgekehrt. Das finde ich herrlich. Wir sind nicht mehr nur die Band für die Jugend, die sich mit ihrem Musikgeschmack gegen die Eltern auflehnen möchte“.

Dafür haben die fünf Musiker mit ihrem seit 1982 entstandenen Gesamtwerk mittlerweile einen Songkosmos geschaffen, der für ihre Fans zu einem Soundtrack ihres Lebens geworden ist. Leben bedeutet Vielfalt und diese spiegelt sich in der Musik und den Texten der Toten Hosen wieder. „Laune der Natur“ ist ein Paradebeispiel dafür: Tod und Vergänglichkeit sind ein großes Thema auf dem Album, aber so alltäglich wie traurige Geschehnisse sind eben auch die freudvollen Momente, die genauso ihren Niederschlag in den neuen Liedern finden. Das Leben ist halt nicht nur schwarz oder weiß, und so muss bei aller notwendigen Nachdenklichkeit, bei ernsten oder politischen Themen auch immer Platz für einen Gag oder mal derben Humor sein. Gerne auch innerhalb eines Liedes. Freude und Leid liegen auf „Laune der Natur“ nah beieinander, es sind hier wie im richtigen Leben zwei Seiten der gleichen Medaille.

Über musikalische Grenzen setzen sich Die Toten Hosen schon seit einigen Albumveröffentlichungen konsequent hinweg. Klar, ihre Wurzeln haben sie in der Punkbewegung der 70/80er und das Fundament ist stets schnörkelloses Rock-Handwerk. Trotzdem haben sie sich in den letzten Jahren stilistisch weit geöffnet, sodass sie auf „Laune der Natur“ befreit aufspielen können wie nie zuvor. „Wir müssen niemandem etwas beweisen, aber wir vergessen niemals, wo wir herkommen. Wir konnten nur so werden, weil wir früher die Jungs von der Opel-Gang waren, aber wir leben in der Gegenwart, für uns passt alles gerade sehr gut.

Punk war für uns immer, genau das zu tun, worauf man Lust hat und zwar nach seinen eigenen Regeln, das war immer die Maxime der Toten Hosen“, so Frontmann Campino über das Selbstverständnis der Band. Und nach dieser Definition ist ihre neue Platte ein Punkalbum in Reinkultur: Da stehen die hosentypischen Vollgas-Kracher neben knalligem Powerpop, Balladen, Hymnen, die große Showtreppe und auch vor wohldosiertem Pathos hatten die fünf Düsseldorfer noch niemals Angst. Das letzte Lied auf dem Album wird von ihrem verstorbenen Schlagzeuger Wölli gesungen, auf „Kein Grund zur Traurigkeit“ hört man ihn ein letztes Mal gemeinsam mit seinen Freunden singen.

Neben dem Einfachalbum erschien „Laune der Natur“ auch in einer Doppelalbum-Spezialedition, für die Die Toten Hosen eine Fortsetzung ihres legendären Klassikers „Learning English Lesson 1“ aufgenommen haben. Auf dieser Scheibe zollten die Jungs 1990 ihren Helden der ersten Welle der Punkbewegung Respekt, indem sie mit vielen der alten Recken deren Hits der frühen Jahre coverten.

Als sich die Band zum Aufwärmen im Proberaum mal wieder durch ihre Lieblings-Punkklassiker spielte, kam die Idee auf, mit einem zweiten Teil weitere musikalische Schätze von damals einem größeren Publikum von heute zugänglich zu machen. Das Ergebnis ist die „Learning English Lesson 2“, deren 21 Songs hauptsächlich in London aufgenommen wurden. Es waren bei jedem Lied wieder Gäste dabei, unter anderem Jello Biafra von den Dead Kennedys, Colin McFaull von Cock Sparrer, Mensi von Angelic Upstarts, Steve Diggle von Buzzcocks und Jake Burns von Stiff Little Fingers. Aber auch Bob Geldof von den Boomtown Rats und vergessene Kultfiguren wie „Mad“ Phil Thompson von obskuren Underground-Helden wie den Pasty Faces sind mit von der Partie.

http://www.dietotenhosen.de/ // https://www.facebook.com/dietotenhosen
Quelle: prime entertainment
Sichern Sie sich ab dem 13.09.2017 Ihre Tickets
unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
im LANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
im Internet www.lanxess-arena.de oder www.facebook.de/lanxessarena
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Mittwoch, 23. August 2017

VideoDays am 24. und 25. August in der LANXESS arena: „Die fettesten VideoDays aller Zeiten“

In dieser Woche finden zwei Tage lang die VideoDays in der LANXESS arena statt. Am Donnerstag und Freitag treffen sich in Köln über 300 YouTube-Stars auf den VideoDays. Die Kölner LANXESS arena verwandelt sich zum Hotspot von Deutschlands größten Fan-Communities und Social-Media-Größen wie Mike Singer, Melina Sophie, Felix von der Laden, ConCrafter und Newcomern wie Bars and Melody aus England. Zum diesjährigen 10. Jubiläum wartet das Festival mit exklusivem Bühnenprogramm, dem MagentaMusik 360-Livestream, Live-Acts aus Musik, Comedy und Gaming, sowie zahlreichen Meet & Greets mit den bekanntesten deutschen YouTube-Größen auf.


Leit-Event für eine ganze Generation 

Gestartet als kleines Fan-Treffen mit 450 Besuchern in 2010, haben sich die VideoDays bis heute zu einem Leit-Event für eine ganze Generation entwickelt und sind für viele nicht mehr wegzudenken. Sie sind zentraler Treffpunkt für Influencer, die auf Plattformen wie YouTube, Instagram, Facebook, musical.ly oder Snapchat bekannt geworden sind und ein Millionenpublikum begeistern. Nach mehreren erfolgreichen Veranstaltungen in den vergangenen Jahren, feiern die VideoDays ihre 10. Ausgabe in Köln und werden größer denn je: Das Programm wird mit EventTrucks, Ständen und weiteren Bühnen in den Außenbereich der LANXESS arena verlängert und verspricht ausgelassene Festivalatmosphäre. 


ShowDay mit Bühnen- und Awardshow

Den Auftakt am Donnerstag macht der ShowDay. In dessen Mittelpunkt stehen eine interaktive Bühnenshow mit Live-Auftritten von Headliner Mike Singer, Lukas Rieger, dem Duo Bars and Melody aus Großbritannien und nationalen sowie internationalen Überraschungsgästen. Ein weiterer Höhepunkt der Show wird die Preisverleihung: Wie in jedem Jahr ehren die VideoDays die herausragendsten Stars in Kategorien wie Musik, Gaming und Lifestyle mit den PlayAwards. Zudem zeichnet YouTube mit dem “Golden Play Button” die Talente aus, deren Kanäle besonders erfolgreich sind und die Marke von einer Million Abonnenten geknackt haben. Moderiert werden die 10. VideoDays unter anderem von Melina Sophie, die mit über 1,7 Millionen Abonnenten zu den beliebtesten YouTube-Stars gehört.

Auf der Bühne werden in diesem Jahr auch einige der Creators for Change Fellows zu Gast sein, darunter die Datteltäter, die vor kurzem mit zwei Grimme Online Awards ausgezeichnet wurden. Das Programm „Creators for Change“ fördert YouTuber, die mit Ideen gegen Fremdenfeindlichkeit, Extremismus und Hass vorgehen und mit ihren Videos positive Veränderungen vorantreiben. Die Creators for Change Fellows sind die zweite Generation YouTuber, die für das Programm gewählt wurden. Sie erhalten beim Kampf gegen Hass und Extremismus Unterstützung von internationalen “Creators for Change” Programmbotschaftern ‒ darunter bekannte YouTuber wie John Green und Humza Arshad.

CommunityDay bringt Stars und Fans zusammen

Der zweite Veranstaltungstag steht ganz im Zeichen der Communities, wenn SocialMedia-Stars wie ConCrafter, Inscope21, izzi, Felix von der Laden, Joyce, Melina Sophie, SKK, Sapphire, Lukas Rieger und Grischistudios für Selfies, Autogramme und Gespräche auf ihre Fans treffen. Erstmals in der Geschichte der VideoDays werden die Meet & Greets mit den Social-Media-Idolen vorab vergeben. Fans konnten sich zwei Wochen vor dem Event online für das Treffen mit ihrem Lieblingsstar anmelden und sich einen oder zwei der limitierten Plätze sichern. Zudem erwartet die Besucher eine Bandbreite aufregender Neuerungen im Außenbereich der LANXESS arena wie beispielsweise Meeting Points, die insbesondere aufstrebenden Newcomern eine Bühne bieten, um den Austausch zwischen ihnen und ihren jungen Fan-Communities zu stärken.

Über 30 Millionen Fans 

“Die VideoDays sind Europas größte Bühne für die Stars einer vollkommen neuen Generation. In diesem Jahr feiern wir die fettesten VideoDays aller Zeiten und Kölns größtes Sommerfestival. Mit über 300 Anmeldungen von Künstlern, die auf YouTube zusammen mehr als 30 Millionen Fans erreichen, bricht das diesjährige Line-up bereits jetzt alle Rekorde ”, erklärt Christoph Krachten, Gründer der VideoDays und seines Zeichens selbst erfolgreicher YouTuber mit dem Kanal “Clixoom”.


MagentaMusik 360 zeigt die VideoDays im Livestream

Erstmals zeigt die Deutsche Telekom die VideoDays live über MagentaMusik 360. Die Bühnenshow wird im kostenfreien Livestream und in 360° über die MagentaMusik 360App und http://www.magenta-musik-360.de sowie EntertainTV übertragen. Mit mehreren HD- und 360°- Kameras sowie einer 360°-Spidercam, die über den Köpfen der Fans schwebt, wird die besondere Atmosphäre des Events erlebbar. Neben dem Livestream der Bühnenshow ermöglicht die Telekom über ihre Social-Media-Kanäle einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Events. Als Hauptsponsor und Technikpartner stellt die Telekom zudem die Netzkapazitäten sowie WLAN-HotSpots für alle Besucher zur Verfügung.

Die VideoDays werden in diesem Jahr erstmals vom führenden Online-VideoUnternehmen Divimove (RTL Group) ausgerichtet, welches im Frühjahr alle Geschäfte des Live-Events sowie das Team um VideoDays-Gründer Christoph Krachten übernommen hat. Langfristig plant Divimove eine Weiterentwicklung des Live-Events in Deutschland und die Expansion in weitere Länder in Europa.

Über VideoDays:

Die VideoDays sind die größte Live-Veranstaltung für Social-Media-Stars und Fan-Communities in Europa. Die Idee zu den VideoDays entstand im Jahr 2010. Im Rahmen der Spielemesse „gamescom“ kamen YouTuber und Fans in einem Raum auf dem Kölner Messegelände zusammen. Erst wenige Tage zuvor wurde die Veranstaltung organisiert und angekündigt. Dennoch waren mehr als 400 Fans vor Ort, um die Internet-Stars persönlich zu treffen. Von da an wurden jährlich neue und größere Rekorde aufgestellt. 2013 expandierten die VideoDays in die benachbarte LANXESS arena und wurden 2014 um einen Veranstaltungstag erweitert. Kurze Zeit später, im Jahr 2015, wurden sie erstmals auch in Berlin ausgetragen. Mittlerweile feiern und bejubeln über 15.000 Fans aus ganz Deutschland die anwesenden Social-MediaStars auf den jährlich stattfindenden VideoDays. Seit Frühjahr 2017 sind die VideoDays eine Unternehmung von Divimove (RTL Group), Europas führendem Online-Video-Unternehmen mit 1,5 Milliarden Views pro Monat.

Quelle: Divimove

Mehr Informationen unter www.videodays.eu und www.divimove.de 



Tickets sind an den Tageskassen verfügbar

an der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
imLANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
imInternetwww.lanxess-arena.de
oder www.facebook.de/lanxessarena
und beiallen bekannten Vorverkaufsstellen